Sarnersee im Winter
Info

Unternehmenssteuern in Obwalden

Vorteilhaftes Steuerklima in Obwalden

Unternehmen finden in Obwalden ausgezeichnete steuerliche Konditionen vor. Die Unter­nehmens­steuern gehören zu den tiefsten in der Schweiz. Auch sind die geringen Erbschafts­steuern ein lohnens­werter Aspekt, sich im Herzen der Schweiz niederzulassen.

Gewinnsteuer und Kapitalsteuer

Viele internationale Unter­nehmen erwägen einen Standort­wechsel aufgrund der niedrigen Unter­nehmens­steuern in der Schweiz. Obwalden nimmt in dieser Hinsicht eine Spitzen­position ein. Die Steuer­belastung (Bund, Kanton und Gemeinde) beträgt auf den Gewinn 12,74 Prozent (vor Steuer) und weist damit einen der europaweit tiefsten Gewinn­steuer­sätze für juristische Personen auf. Ebenfalls werden Holding­gesellschaften privilegiert besteuert. Dies gilt auch für die Besteuerung von ausländischen Verwaltungsräten.

Die Kapital­steuer beträgt 2 Promille bei ordentlich besteuerten Firmen und 0,01 Promille für Holding, Domizil- und gemischte Gesellschaften.

Aktionäre, welche eine massgebliche Beteiligung halten, werden steuerlich entlastet, indem die wirtschaftliche Doppel­belastung gemildert wird. Dividenden aus Beteiligungen von 10 Prozent und mehr, welche im Privat­vermögen gehalten werden, müssen in Obwalden nur zur Hälfte versteuert werden.

Rechtssicherheit

Im Kanton Obwalden erhalten Sie auf Wunsch verlässliche Informationen direkt von der Steuerverwaltung. So können Sachverhalte im voraus auf mögliche steuerliche Konsequenzen abgeklärt werden. Gerne vermitteln wir Ihnen bei Bedarf den Kontakt.

Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer

Ab 1. Januar 2017 entfallen infolge des Nach­trages zum Steuer­gesetz die Erbschafts- und Schenkungs­steuern für die gesamte Obwaldner Bevölkerung.

Die Steuerverwaltung Obwalden beantwortet Ihnen gerne alle Steuerfragen.
Logo-Teaser

Übrigens: Auch natürliche Personen profitieren vom vorteilhaften Steuerklima in Obwalden.